Informationen zum Corona-Virus

Liebe Gäste,

wir freuen uns, Euch wieder in Kellenhusen begrüßen zu dürfen.

Dieses Jahr ist anders - und so wird vermutlich auch Euer Urlaub. Es empfiehlt sich Zeit mitzubringen, flexibel zu sein aber auch zeitgleich vorab zu planen. 

Es gibt Lockerungen, aber auch viele Regeln. Das gilt überall, nicht nur bei uns in Kellenhusen, aber auch hier gilt: Ihr seid MIT ABSTAND die besten Gäste. Ihr müsst nicht allem aus dem Weg gehen, wir alle freuen uns über nette Worte, ein freundliches Lächeln und dennoch ein bisschen Abstand.

Aber auch "anders" kann schön sein. Wir haben jede Menge gesunde Ostseeluft, Strand, Wald und viel Platz um sich auszubreiten.

Wir haben hier einige wichtige Informationen zu der Situation, häufig gestellte Fragen und die Antworten dazu für Euch zusammengestellt.

Die wichtigsten Fragen im Überblick

Die ruhige Zeit ist endlich vorbei. Ab dem 18.05. ist offiziell das Einreiseverbot nach Schleswig-Holstein aufgehoben und wir dürfen endlich wieder Gäste begrüßen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Kellenhusen!

Welche Eigenverantwortung habe ich in meinem Urlaub?
Ihre Eigenverantwortung, gegenseitiger Respekt und Rücksichtnahme sind mehr denn je gefragt, denn ohne diese Eigenverantwortung wird es nicht funktionieren. 
Achten Sie bitte auf sich und andere. Versuchen Sie, sich fernab der "Massen" zu halten. Insbesondere an hochfrequentierten Plätzen bitte nicht unbedingt nebeneinander laufen sondern geordnet, je nachdem wie es passt.
 
Nur mit IHRER Hilfe ist es möglich, dass wir alle gut durch diese Situation kommen.
Ich komme aus einem Risikogebiet - darf ich überhaupt nach Kellenhusen reisen?

Schleswig-Holstein heißt Sie herzlich willkommen! Für eine Einreise gelten aufgrund der Corona-Pandemie Einschränkungen für Menschen, die aus Gebieten mit einer hohen Ausbreitung des Coronavirus kommen (Risikogebiet/Hochinzidenzgebieten).Seit Freitag, 9. Oktober 2020, gilt für Einreisende aus inländischen Hochinzidenzgebieten nach Schleswig-Holstein ein touristisches Beherbergungsverbot. Das bedeutet: Einreisende aus vom Land Schleswig-Holstein ausgewiesenen inländischen Hochinzidenzgebieten, die zu touristischen Zwecken in einer gewerblichen Unterkunft in Schleswig-Holstein unterkommen möchten, müssen beim Check-In über einen negativen Corona-Test verfügen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Zwischen dem Ausstellen des Testergebnisses und der Einreise dürfen demnach nicht mehr als 48 Stunden verstrichen sein. Einreisende aus inländischen Hochinzidenzgebieten können sich grundsätzlich nicht kostenlos auf das Coronavirus testen lassen außer für den Fall, dass das Gesundheitsamt einen Test anordnet oder die Testung auf ärztliche Anweisung durchgeführt wird.

Ausnahmen: Beherbergungen aufgrund von Familienbesuchen und Pendelverkehren zu beruflichen Zwecken sind von dieser Regelung ausgenommen und können ohne vorherige Testung erfolgen, da sie keinem touristischen Zweck dienen. Maßgeblich für die Einstufung eines Kreises oder einer kreisfreien Stadt als Hochinzidenzgebiet durch das Land Schleswig-Holstein ist im Regelfall, ob in den jeweiligen Kreisen oder kreisfreien Städten mehr als 50 Personen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tagen positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Dafür werden in der Regel die aktuell veröffentlichten Werte das Robert-Koch-Instituts zu Grunde gelegt.

Ausgenommen sind zudem selbst genutzte Zweitwohnungen. Diese Ausnahme umfasst auch Dauercamper oder Bootseigner, die für eine ganze Saison für den selbst genutzten
Wohnwagen oder das selbst genutzte Boot einen Stell- bzw. Liegeplatz gemietet haben. Diese Unterbringungsformen haben den Charakter einer Zweitwohnung.

Auf der Internetseite des Landes Schleswig-Holstein finden Sie die aktuellen Risikogebiete/Hochinzidenzgebieten.

Den aktuellen Erlass Schleswig-Holsteins finden Sie hier: Landesverordnung vom 9.Oktober 2020

Was muss ich bei einem Restaurantbesuch beachten?

Auch in den Restaurants gibt es einiges zu beachten. Nichtsdestotrotz braucht man auf einen Restaurantbesuch nicht zu verzichten. Die Gastronomie ist generell sehr gut aufgestellt was die Hygienerichtlinien betrifft, den Rest schaffen wir auch noch.

Wichtig - eine Reservierung ist zu empfehlen, nicht nur wegen der begrenzten Zahl an Plätzen, auch um den Betrieben die Planung zu erleichtern. Vom Eingang des Restaurants bis zum Tisch muss man seinen Mund-Nasen-Schutz tragen und beim Benutzen der Toiletten.  Im Restaurant ist eine Registrierung notwendig - wer möchte, darf es schon so weit wie möglich ausfüllen. Ansonsten bekommt Ihr die Zettel natürlich auch von der freundlichen Servicekraft im Restaurant Deiner Wahl.

Ist das Schwimmbad 2020 auf?

Aus verschiedenen Gründen bleibt das Meerwasser Hallen -und Freibad dieses Jahr geschlossen.

2020 war es geplant, das Schwimmbad in den Sommermonaten Juni, Juli und August  zu öffnen.Durch die Covid-19 Pandemie war es bis zum 8.6.2020 gar nicht erlaubt, Schwimmbäder zu öffnen und es war lange nicht absehbar ob und wann Schwimmbäder überhaupt wieder geöffnet werden dürfen.Für die Öffnung unseres Meerwasser Hallen- und Freibades braucht es natürlich eine gewisse Vorlaufzeit für Instandhaltung, Sanierung, etc., die wir (aufgrund der ungewissen Situation) nicht vorab durchführen konnten.

Ebenso sind strenge Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln nötig, auch diese sind in unserem Meerwasser Hallen-und Freibad  sehr schwer einzuhalten.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Sind die öffentlichen Sanitäranlagen im Promenadenbereich geöffnet?
Die Toiletten im Promenadenbereich stehen natürlich zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass nur eine Person oder ein Erwachsener plus Kind zur Zeit die Toilette benutzen darf. Außerdem ist das Betreten der sanitären Anlagen nur mit Mund-Nasen-Schutz erlaubt.
Dürfen mehr als zwei Haushalte ein Ferienhaus mieten?
Seit dem 8. Juni 2020 dürfen in Schleswig-Holstein wieder mehr als zwei Haushalte in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus zusammenkommen. Bei Unsicherheit haltet bitte Rücksprache mit eurem Vermieter / eurer Vermieterin.
Darf ich an den Strand?
Natürlich dürfen Sie an den Strand. Zur Zeit gibt es keine Zugangsbeschränkungen für unseren Strand. Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregelungen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nicht verpflichtend. 
Was muss ich über die Strandkorbnutzung wissen?
Auch bei Thema Strandkörben gibt es einige Regeln:
1. Nicht zwischen den Strandkörben legen
2. Strandkörbe nicht verschieben
3. Nicht zwischen den Strandkörben gehen
4. Maximal 1 Familie pro Korb
Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregelungen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nicht verpflichtend.
Gibt es Veranstaltungen?
Veranstaltungen sind aktuell nur eingeschränkt möglich. Seit dem 1. Juni laufen wieder unsere Kurse-natürlich alle in kleinerem Rahmen und immer im Einklang mit den allgemeinen Hygienerichtlinien.
Bei allen Kursen müssen wir Eure Daten aufnehmen, um gegebenenfalls die Infektionskette nachvollziehen zu können.
 
Aus Gesund & Aktiv ist dieses Jahr Gesund & Entspannt geworden.
Nach den letzten Monaten tut es uns sicherlich allen ganz gut, den Kopf mal abschalten zu können oder?
Es ist ein gemischtes Programm, bei dem sicherlich für jeden was dabei ist.
Eine Übersicht der Kurse findet Ihr in unserem Veranstaltungskalender
 
 
Sind die Spielplätze geöffnet?

Alle Spielplätze bis auf das Labyrinth sind in Kellenhusen geöffnet. Aufgrund der aktuellen Hygieneverordnung bitten wir bei der Nutzung der Spielplätze die Richtlinien zu beachten. Wie viele Kinder auf dem Spielplatz spielen dürfen, erfahrt ihr jeweils vor Ort auf einem Informationsschild. 

Haben die Geschäfte wieder am Sonntag auf?
Ja, die Geschäfte haben im Rahmen der Bäderverordnung wieder wie gewohnt an Sonn- und Feiertagen von 11-17 Uhr auf.
Wo muss ich einen Mund-Nasen-Schutz tragen?
Ein Mund-Nasen-Schutz ist in allen öffentlichen Bereichen wie z.B. Supermarkt, Gäste-Service, Toiletten und im Einzelhandel verpflichtend zu tragen.
Brauche ich einen Strandkorb oder kann ich mich auch so an den Strand legen?
Es muss kein Strandkorb gemietet werden. Sie können auch weiterhin nur mit Handtuch am Strand liegen - wichtig ist nur, dass Sie sich einen Platz mit  Abstand suchen und sich nicht zwischen die Strandkörbe legen.
Sie haben weitere Fragen oder Wünsche?
Wenden Sie sich gerne an uns unter 04364-49750 oder per Mail an info@kellenhusen

Tourismus-Service in der Waldstraße

Unser Tourismus-Service in der Waldstraße 1 ist  täglich von 9.00 - 17.00 Uhr geöffnet. Ein paar Informationen und Bitten vorab:

  • Bitte einzeln eintreten
  • Beim Warten bitte auf ausreichend Abstand achten
  • An der Tür steht Desinfektionsmittel für Euch bereit
  • Bitte Mund-/Nasen-Schutz tragen

Bitte unterstützt  uns und haltet Sie die Verhaltensregeln konsequent ein. Mit Eurer Umsicht schützt Ihr Euch selbst, die anderen Gäste und alle, die vor Ort sind.

Eine Übersicht der  häufigsten gestellten Fragen und den Antworten hat das Wirtschaftsministerium Schleswig-Holstein hier für Euch zusammengestellt.

Für weitere Fragen rund um Kellenhusen stehen wir Euch aber gerne zur Verfügung - am besten per Mail (moin@kellenhusen.de), bei Facebook oder telefonisch.

Bleibt gesund und bis bald!

Unterkünfte stornieren

Der Deutsche Tourismus Verband hat ein Merkblatt: Stornierungen im Krisenfall veröffentlicht. Dieses findet Ihr auf der Seite des DTV oder auf dieser Seite weiter unten, in der Link-Box, als Download.

Wir können nicht pauschal beantworten, ob eine Stornierung einer Unterkunft möglich ist. Bitte kontaktieren Sie Ihren Vermieter direkt bezüglich  Stornierungsbedingungen.

Wie geht es weiter?

Die Tourismusbetriebe und Gemeinden werden die Entwicklungen beobachten und Einheimische, Leistungsträger und Gäste rechtzeitig über Auswirkungen in den Orten informieren.

Aktuelle Informationen und Handlungsempfehlungen des Landes Schleswig-Holsteins, des Kreises Ostholsteins sowie des DEHOGAs finden Sie gesammelt unter www.groemitz.eu.

 

Land Schleswig-Holstein

Das Gesundheitsministerium informiert regelmäßig über neue Entwicklungen zu SARS-CoV-2 und zur Grippe.

Kreis Ostholstein

Aktuelle Informationen zum Coronavirus (COVID-19) - Verhaltensempfehlungen, Pressemitteilungen, Bürgertelefon ...

Unterkünfte stornieren

Der Deutsche Tourismus Verband hat ein Merkblatt: Stornierungen im Krisenfall veröffentlicht.

 

Unser neuer Shop ist online! zum Shop